Gardinen

Gardinen sind die einfachste und beste Art der Verschönerung des Fensters. Sie gibt es in allen Preislagen, für jeden Geschmack und für die verschiedensten Verwendungszwecke. 
 
In der heutigen Zeit werden sie aus Baumwolle, Leinen, Etamin oder aus Organdy hergestellt.
Die klassische Form der Fensterdekoration ist die Stores. Sie findet man in fast jedem Haushalt. Bevorzugt wird sie im Wohn- und Schlafbereich eingesetzt. Eine weitere Art ist die Scheibengardine. Diese findet in der Diele oder in der Küche ihre Verwendung. Praktisch und bequem aufzuhängen sind die Schlaufengardinen. Diese Gardinen werden gern im Wohnzimmer und eventuell auch im Schlafzimmer verwendet. Etwas exklusiver ist dagegen die Raffgardine. Mit ihr erreichen Sie eine reizvolle Drapierung. 
 
Für alle Fenster eignet sich vor allem die Kurzgardine. Gerade wenn Sie ein Blumenfenster
haben, machen sich diese Gardinen sehr gut. Eine Art Scheibengardine mit Flair ist die Panneaux. Es ist ebenfalls eine Kurzgardine und kann vielfältig eingesetzt werden. Wenn Sie ein großes Fenster haben, dann empfielt sich eine sogenannte Flächengardine und ein Flächenvorhang zu verwenden. Gerade im Schlafzimmer macht sich diese Art sehr gut. Um den Blick am Abend von außen nach innen zu verwehren, verwendet man deshalb zusätzlich zur Flächengardine noch einen Flächenvorhang. Dieser ist stärker im Material und dadurch undurchsichtig. 
 
Im Wohnbereich werden auch gern Schiebegardinen verwendet, welche mit kleinen Häckchen an der Gardinenstange befestigt werden. Es ist eine moderne und vielseitige Gardine. Wenn Sie eine günstige und ebenfalls vielseitige Lösung der Fensterdekoration haben möchten, dann können Sie auch eine Fadengardine wählen. Sie sehen also, es gibt für jedes Fenster und für jeden Geschmack die richtigen und passenten Gardinen.